Geschichten

  • Alle
  • Allgemein
  • Experteninterviews
  • Hörimplantat & Musik
  • Hörimplantat & Sport
  • Hörverlust im Alter
  • Kinder & Jugendliche
  • Leben mit Hörimplantat
  • Lutz und sein Höruniversum
  • Reha
  • Selbsthilfe
  • Tinnitus
  • Vor der OP
Lesezeit: 1:20 min

Zum dritten Mal richtet sich der MED-EL-Wettbewerb an Kinder zwischen 6 und 12 Jahren.

Lesezeit: 1:30 min

Ein Gespräch mit Logopädin Lisa Niederwanger über Geduld, Hörrehabilitation und Erfolg und warum das Cochlea-Implantat allein keine Wunder bewirkt.

Lesezeit: 2:30 min

Ein Gespräch mit Logopädin Lisa Niederwanger über Geduld, Hörrehabilitation und Erfolg und warum das Cochlea-Implantat allein keine Wunder bewirkt.

Lesezeit: 2:50 min

Hörbotschafterin Valerie ertaubte nach einer Meningitis im Kindesalter. Bald erwartet in Kürze ihr erstes Kind.

Lesezeit: 1:50 min

Interessiert und gelassen blickt Tanja ihrer Cochlea-Implantation in drei Monaten entgegen. Wir dürfen sie auf ihrem Weg begleiten.

Lesezeit: 2:00 min

Für Dr. Thomas Keintzel, Primar an der HNO-Abteilung des Klinikums Wels-Grieskirchen in Österreich, ist gutes Hören keine Frage des Alters.

Lesezeit: 1:00 min

Ende Juli 2019 gingen die Summer Days des Cochlea-Implant Aktiv Verbands Österreich in Velden über die Bühne.

Lesezeit: 4:00 min

Logopädin Lisa Niederwanger gibt Antworten auf die häufigsten Fragen im Beratungsgespräch mit Cochlea-Implantat Kandidaten.

Lesezeit: 5:00 min

„Zuhören ist so viel mehr als nur hören“, schreibt Welt der Frauen Redakteurin Julia Rumplmayr

Lesezeit: 2:00 min

Musik-Workshop für mehr Musikgenuss mit Cochlea-Implantat

Lesezeit: 2:00 min

Primar Dr. Thomas Keintzel, Leiter der HNO-Abteilung des Klinikums Wels-Grieskirchen in Österreich

Lesezeit: 1:00 min

Bremerin Kesha-Shanice Nowack erhält 300 Euro monatlich für 2 Semester

Christiane Carola und Carmen beim Filmen
Lesezeit: 3:00 min

Das war das Botschaftertreffen 2019 in München

Lesezeit: 1:40 min

Spontane Wortwechsel mit Berliner Schnauze

Lesezeit: 1:40 min

Die GewinnerInnen aus des Ideenwettbewerbs ideas4ears waren zu Gast in Innsbruck.

Endlich Wieder Hören besuchte am Österreichisch-Deutschen Geriatriekongress in Wien den Vortrag der angesehenen niederländischen Geriaterin Myrra Vernooij-Dassen zum Thema Soziale Gesundheit. Darin legte sie dar, wie wichtig soziale Kontakte und gesellschaftliche Netzwerke für Demenzkranke sind. Parallelen zum Hören sind dabei unübersehbar. Lesen Sie im folgenden eine Zusammenfassung. Was ist soziale Gesundheit? Um gesund zu sein, […]

Die psychologischen Einsatzbereiche von Musik sind schier endlos. Doch Musik erreicht ihre Wirkung nur dann, wenn eine Grundvoraussetzung gegeben ist: gutes Hörvermögen. Wir genießen Musik nur dann in vollen Zügen, wenn wir auch alle Nuancen, alle Frequenzen, von hoch bis tief, hören können.

Lesezeit: 6 min

Die Akustik, auch Lehre vom Schall genannt, ein Teilbereich der Physik, spielt beim Hören eine maßgebliche Rolle. Endlich Wieder Hören hat sich anlässlich einer Veranstaltung am Tag gegen Lärm im Institut für Schallforschung (ISF) Wien auf Experimentierreise begeben. In einer Kurzserie zur „Physik hinter dem Hören“ geben wir Ihnen interessante Einblicke dazu.

Lesezeit: 6 min

Nun, diese Frage kann man natürlich nicht pauschal mit Ja oder Nein beantworten. Und die Anzahl der Cochlea-Implantationen steht mit Sicherheit in keiner Relation

Lesezeit: 2 min

Handwerkszeug eines modernen Opas, sprich ‚Cyborg‘!

Evo
Lesezeit: 6 min

Als bei einer der Zwillingstöchter von Jens und Evelyn Krause Taubheit festgestellt wurde, krempelte sich das Familienleben komplett um.

Lesezeit: 4 min

Die sehr erfolgreiche Sonderausstellung im Naturhistorischen Museum Basel ermöglicht einen informativen, familienfreundlichen und höchst spannenden Erlebnisrundgang durch eines unserer wichtigsten Sinnesorgane.

Lesezeit: 3 min

Eine solche Aussage ist typisch für Menschen, die schlecht hören. Tatsächlich stammt dieser Satz allerdings von der gut hörenden und erfolgreichen Bloggerin Victoria van Violence. In ihrem Buch “Meine Freundin, die Depression” offenbart sie sich einem breiten Publikum als psychisch krank.

Lesezeit: 1 min

2018 vergab MED-EL Deutschland zum ersten Mal ein Stipendium an eine talentierte MED-EL CI-Trägerin. Dieses Stipendium geht 2019 in die zweite Runde. Studierende MED-EL CI-TrägerInnen aller Fachrichtungen und Nationalitäten an deutschen Universitäten oder Fach-/Hochschulen können sich noch bis zum 15. Mai 2019 bewerben.

Lesezeit: 3 min

Prof. Dr. Robert Mlynski zählt international zu den gefragtesten Experten im Bereich implantierbarer Hörsysteme.

Lesezeit: 1 min

Pünktlich zum Welttag des Hörens am 3. März 2019 ist sie wieder da: die Hör-Werkstatt im Deutschen Museum in München. Sie befindet sich als Mitmachbereich inmitten der Physik-Ausstellung und ist ein Programm der Experimentier-Werkstatt, die sich in kreativen Versuchen alltäglichen Phänomenen nähert.

Lesezeit: 1 min

Der Welttag des Hörens am 3. März widmet sich 2019 der frühen Erkennung und Behandlung von Hörverlust. Viele Menschen bemerken zunächst nicht, dass sie schlecht hören, dass sie bestimmte Töne, Klänge und Wörter nicht mehr wahrnehmen.

Lesezeit: 1 min

Vor Kurzem fiel der Startschuss für den Erfinderwettbewerb ideas4ears. Kinder im Alter von 6-12 Jahren aus aller Welt wurden eingeladen, Ideen vorzustellen, die das Leben für Menschen mit Hörverlust besser machen sollen.

Lesezeit: 7 min

Dr. Jan Peter Thomas ist Otologe und Spezialist für implantierbare Hörsysteme im Ruhrgebiet an der Klinik für HNO-Heilkunde der Ruhr-Universität Bochum im St. Elisabeth-Hospital. In das Hörkompetenz- und CI-Zentrum kommen PatientInnen aller Altersstufen.

Lesezeit: 8 min

Für Richard Kersten und Josephine Seifert bedeutet das CI (Cochlea-Implantat) nicht nur „endlich wieder hören“, sondern auch: endlich wieder Musik machen und genießen. Der Berufsmusiker und die Cellistin erzählen über den langen Weg zum CI, über die großen Veränderungen und die Schwierigkeiten im Alltag.

Lesezeit: 2 min

Hörverlust ist besonders unter MusikerInnen ein heikles Thema. Denn obwohl gerade diese Gruppe überdurchschnittlich hohen Lautstärken ausgesetzt ist, werden ihre Hörprobleme gerne totgeschwiegen. Zu groß ist die Angst, womöglich durch besser hörende KollegInnen ersetzt zu werden.

Lesezeit: 2 min

Die besten Ideen entstehen meistens nicht am Schreibtisch oder im Labor, sondern immer dort, wo man mit Problemen konfrontiert ist und sich Gedanken über die besten Lösungen macht. Dabei sind Kinder und Jugendliche oft besonders findig, weil sie unvoreingenommener an die Dinge herangehen als so mancher Erwachsener.

Lesezeit: 3 min

Aigerim Tutova ist Anfang 20, lebt in Kasachstan und ist Sängerin. Nichts Besonderes, möchte man meinen. Doch Aigerim ist gehörlos. Auf ihren eigenen Wunsch hin ließ sie sich im Alter von 17 Jahren mit einem Cochlea-Implantat versorgen.

Lesezeit: 1 min

Seit Mitte Oktober ist eine neue App der Deutschen Bahn kostenfrei im App Store und im Google Play Store erhältlich: „DB Barrierefrei“ begleitet KundInnen mit Sinneseinschränkungen oder körperlichen Beeinträchtigungen bei der Planung sowie im Ablauf ihrer Bahnreise.

Lesezeit: 7 min

Die Basis für einen bestmöglichen Behandlungsverlauf und eine aufbauende vertrauensvolle Beziehung zwischen Arzt und PatientInnen liegt im entscheidenden Erstgespräch. Kommunizieren auf Augenhöhe, Informationsaustausch zwischen allen Beteiligten und das Zusammenführen von fachlicher Notwendigkeit und menschlicher Befindlichkeit bestimmen besonders im Vorfeld von größeren medizinischen Maßnahmen das nachhaltige Gelingen.

Lesezeit: 6 min

Der Schweizer Facharzt für Otologie und Rhinologie, Prof. Dr. Marco Domenico Caversaccio, ist Klinikleiter vom Inselspital, Universität Bern, und eine Kapazität auf dem Gebiet der Cochlea-Implantationen.

Lesezeit: 10min

Ob der Dreck auf der zerbeulten Fahrertür wohl noch „echt aus dem Film“ ist? Nicolaswäre kein normaler Teenager, wenn er sich das nicht ganz aus der Nähe anschauen und prüfend mit dem Finger über den schlammverkrusteten, schwarzen Lack fahren würde.

Lesezeit: 5 min

Ein Hörinfarkt kommt aus dem Nichts und ist ein medizinisches Mysterium. Zum Glück heilt er meist aus – wenn nicht, kann ein CI notwendig werden. Eine Betroffene schildert, wie sie ihren Hörsturz erlebt hat.

Lesezeit: 4 min

Die siebte Klasse eines Realgymnasiums in Wien: 27 Schüler und Schülerinnen, die für Mathetests lernen, Englisch-Vokabeln büffeln, Freundschaften knüpfen und neue Erkenntnisse gewinnen. Unter ihnen: Emil Valenta. Der 17-Jährige trägt auf beiden Seiten ein Cochlea-Implantat (CI). An seiner Schule war er der erste Schüler mit der implantierten Hörlösung.

Lesezeit: 4 min

Stefan Fröhlich war 37 Jahre alt, als er die ersten Symptome der seltenen Nervenkrankheit Hu-Antikörpersyndrom zeigte. Parallel dazu verschlechterte sich auch sein Gehör rapide.

Lesezeit: 5 min

„Nach meiner Implantation habe ich in der Reha eine Lehrerin kennengelernt. Sie hat mir davon abgeraten, selbst Lehrerin zu werden. Für sie war der hohe Geräuschpegel stets belastend“, sagt Sarah.

Lesezeit: 2 min

Wenn es bei der Fußball-WM für das Team nicht geklappt hat, so kann sich Deutschland doch über einen Team-WM Titel freuen. Die beiden Golferinnen Amelie Paloma González Podbicanin und Stefanie Mayer eroberten im Juli souverän den Titel bei der Golf-WM der Gehörlosen in Irland.

Lesezeit: 5 min

Prof. Timo Stöver hilft täglich Menschen, wieder hören zu können. So wird selbst das größte medizinische Wunder für einen erfahrenen Arzt irgendwann zur Routine. Und doch hofft er, dass gehörlose Menschen diesen bedeutenden Schritt noch früher wagen.

Lesezeit: 7 min

Wenn ein Schüler ein Cochlea-Implantat (CI) trägt, brauchen auch die Lehrpersonen Informationen und Tipps: Wie kann die Schule das Kind bestmöglich unterstützen? Worauf soll im Unterricht geachtet werden? Was können Eltern tun?

Lesezeit: 7 min

Felix Fischer wollte einen Beruf finden, in dem er stets motiviert sein würde. Also hat er sich für ein Aufgabenfeld entschieden, in dem er durch seine persönliche Geschichte täglich angespornt wird: Felix, der selbst Cochlea Implantate (CI) trägt, entwickelt nun die nächste Generation der Hörlösungen.

Lesezeit: 3 min

Aarons Geschichte ist außergewöhnlich – und sie macht Mut: Er wurde mit dem CHARGE-Syndrom geboren und schon als Kleinkind mehrfach operiert. Dank CI, Lesegerät und viel Unterstützung konnte er die Regelschule in seinem Heimatort besuchen und schmiedet nun Pläne für die Zukunft.

 

Lesezeit: 2 min

Seit 25 Jahren besteht der Dachverband Selbsthilfe Tirol, dem mittlerweile 160 verschiedene Gruppen angehören. Der Tag der Selbsthilfe war in Innsbruck Anlass für eine Jubiläumsveranstaltung mit Infoständen, Vorträgen, Workshops und der Möglichkeit sich auszutauschen – die Initiative „Endlich Wieder Hören“ nutzte das Infoangebot.

Lesezeit: 3 min

Als Leiterin der Salzburger Selbsthilfegruppe „Taub und trotzdem hören“ hat Elisabeth Krenner schon zahlreiche CI-Kandidaten beraten. Zuvor musste die spät ertaubte Malerin aber selbst ihren Lebensmut wiederfinden. Aus ihrer Geschichte schöpft die CI-Botschafterin nun die Kraft, die sie anderen schenkt.

Lesezeit: 2 min

Lebensqualität und Lebensfreude für die Generation 50plus: Die Initiative „Endlich Wieder Hören“ nutzte den Gesundheitsschwerpunkt Deutschlands größter Messe für „Best Ager“ als Plattform für regen Erfahrungsaustausch.

Lesezeit: 4 min

Gehörlose Menschen begegnen oft unsensiblen Zeitgenossen. Ein CI-Botschafter berichtet vom fehlenden Respekt im Alltag. Und die deutsche Plattform Leidmedien.de will genau daran etwas ändern.

Lesezeit: 3 min

Werde ich je wieder Musik hören können? Wird sie so schön klingen wie gewohnt? Fragen wie diese beschäftigen Musikliebhaber, die ihr Gehör verloren haben und vor der Entscheidung stehen, sich implantieren zu lassen.

Lesezeit: 3 min

Vor Kurzem fiel der Startschuss für den Erfinderwettbewerb ideas4ears. Kinder im Alter von 6-12 Jahren aus aller Welt wurden eingeladen, Ideen vorzustellen, die das Leben für Menschen mit Hörverlust besser machen sollen.

Lesezeit: 2 min

„Es gibt drei verschiedene Arten, wie andere auf mein CI reagieren“, sagt Sarah Schmid. „Die einen fragen gar nichts, weil sie sich nicht trauen oder nichts wissen wollen. Dann gibt es die Gruppe, die schon Interesse hat.

Lesezeit: 8 min

Die Entdeckung der Trompete, und der Musik im Allgemeinen, war für mich ein desorientierendes Erlebnis mit zerstörerischen Folgen.

Lesezeit: 3 min

Das dritte Botschafter-Treffen der Initiative „Endlich Wieder Hören“ (EWH) Ende Oktober 2017 stand ganz im Zeichen der Luftfahrt. Am Flughafen Frankfurt am Main gewährte die Deutsche Lufthansa faszinierende Einblicke in Flugzeugtechnik, Ausbildung von Flugpersonal und Serviceorientierung an Bord.

Lesezeit: 1 min

Nach einigen erfolgreichen Jahren haben wir uns dazu entschieden, „beat the silence“ in „Endlich Wieder Hören“ (EWH) umzubenennen. Damit wollen wir einerseits noch deutlicher machen, wofür die Initiative steht, andererseits nutzen wir die Gelegenheit, um unserer Website und unseren Social Media Kanälen einen neuen Anstrich zu verpassen.

Lesezeit: 2 min

Viele Hörgeschädigte wissen oft nicht, dass sie unter den Folgen von Hörverlust leiden und sind mit dem Umgang überfordert. Einschätzungen von Experten und Tipps für erste Schritte und mögliche Behandlungsmöglichkeiten sind dann sehr hilfreich.

Lesezeit: 2 min

Am 17. Juni 2017 war es wieder so weit: Jedes Jahr veranstaltet der Deutsche Verkehrssicherheitsrat an diesem Datum den Tag der Verkehrssicherheit. Deutschlandweit wirbt der Verein dabei mit verschiedenen Events und Aktionen um Aufmerksamkeit für das Thema der Sicherheit im Straßenverkehr.

Lesezeit: 4 min

In Deutschland leiden mehr als elf Millionen Menschen unter Tinnitus (1) – permanent haben sie ein Klingeln, Rauschen, Brummen oder Pochen im Ohr. Bei Lou Bega war es eine Mischung aus Pfeifen und Piepsen.

Lesezeit: 3 min

„Sinn und Zweck unseres Vereins ist es, Gehörlosen oder hörgeschädigten Menschen den Karneval näherzubringen, an dem sie sonst vielleicht nicht teilnehmen würden“, erklärt Udo Prell, Präsident der Jecke Öhrcher und selbst Vater eines hörbeeinträchtigten Kindes.

Lesezeit: 1 min

Gemeinsam mit dem Verein hörensWERT – Schwerhörigenzentrum Niederösterreich habe ich neben den bereits etablierten und neugegründeten Selbsthilfegruppen die neue hörensWERT Aktivgruppe als zusätzliches Angebot gegründet.

Lesezeit: 2 min

Von Geburt an trug Laura ihre Phonak Nios Hörgeräte, da sie anfangs einen kombinierte Schwerhörigkeit von links 65 dB und rechts 60 dB dB hatte.

Lesezeit: 4 min

Am 25. und 26. August trafen sich Cochleaimplantat-Träger aus Deutschland und Österreich auf Einladung der Initiative „Endlich Wieder Hören“ in München.

Lesezeit: 4 min

Wenn am 13. August in Belgien die Radsport-Europameisterschaft der Gehörlosen beginnt, dann ist Isabelle Boberg mit dabei. Die 27-jährige Profisportlerin zeigt eindrucksvoll, welche Höchstleistungen auch ohne funktionierenden Hörsinn möglich sind

Lesezeit: 2 min

Europa steht ein heißer Fußballsommer bevor: Millionen Fans gleich welcher Nation werden ihre Mannschaften leidenschaftlich anfeuern, mit ihnen mitfiebern und mitleiden.

Lesezeit: 5 min

Der elfjährige Nicolas aus Gauting bei München wurde taub geboren. Und er kann doch hören – über zwei sogenannte Cochleaimplantate. Für ihn ist das ganz normal, denn seine Eltern haben ihm die Implantate schon im Babyalter einsetzen lassen.

Lesezeit: 2 min

Der Science-Fiction-Autor Arthur C. Clarke formulierte in seinem Dritten Clarkeschen Gesetz: „Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden.“

Lesezeit: 2 min

Die ersten beiden Lebensjahre sind die wichtigste Phase für den Spracherwerb. Die Fähigkeit des Gehirns, gesprochene Sprache zu entwickeln und zu verstehen nimmt nach dieser Phase bis zum Alter von sieben Jahren kontinuierlich ab.

Lesezeit: 2 min

Vom Fliegen war ich schon immer fasziniert. Sehr gerne wäre ich Pilot geworden, doch leider habe ich vor 38 Jahren die Eignungsprüfung nicht bestanden. Deshalb studierte ich Luft- und Raumfahrttechnik und arbeite mittlerweile seit fast 30 Jahren als Wartungsingenieur bei der Lufthansa.

Lesezeit: 2min

Bei meinem Mann Martin wurde vor 12 Jahren Hörverlust diagnostiziert. Er war in jungen Jahren viel in der Musikszene unterwegs und deshalb extremer Lautstärke ausgesetzt. Das könnte teilweise die Langzeitschäden an seinem Gehör erklären. Bestätigt wurde das bis jetzt allerdings nicht.

Lesezeit: 2 min

Sport hat in meinem Leben schon immer eine wichtige Rolle gespielt. Ich habe schon viele verschiedene Sportarten ausprobiert – vom Kayakfahren, Surfen und Boogie-Boarding über Schwimmen, Tennis, Golf und Skifahren bis hin zum Klettern, Wandern und Segeln – und ich könnte noch einiges mehr aufzählen.

Lesezeit: 2 min

Welches literarische Werk hat für Sie eine besondere Bedeutung? Da gibt es natürlich eine ganze Menge.

Lesezeit: 3 min

Für mich stand fest, dass mein Beruf eine sinnvolle und soziale Richtung haben sollte, bei dem meine schnelle Schreibe zum Einsatz kommt. Schon bei der Ausschreibung der Ausbildung zum Schriftdolmetscher merkte ich schnell, das ist absolut mein Ding – eine Chance, als Pionierin Aufklärungsarbeit zu leisten und gleichzeitig eigene Ideen umzusetzen.

Lesezeit: 3 min

Aus scheinbar unbekannten Ursachen vernehmen Betroffene plötzlich Ohrgeräusche wie Zischen, Klingeln, Klappern oder Rauschen. Ungefähr 18,7 Millionen Menschen in Deutschland waren bereits von Tinnitus betroffen – davon sind 2,7 Millionen akut behandlungsbedürftig.

Lesezeit: 2 min

Die Haarzellen im Innenohr reagieren sehr sensibel auf Überbelastung und können durch laute Musik oder Motorengeräusche ab 85 bis 90 Dezibel (dB) geschädigt werden. Der schleichende Hörverlust wird zunächst gar nicht bemerkt, was viele Menschen dazu verleitet, Lärmbelastungen nicht ernst zu nehmen.

Lesezeit: 1 min

Bei Altersschwerhörigkeit, auch Presbyakusis genannt, können Betroffen zunächst hohe Töne nicht mehr wahrnehmen. Das bedeutet, dass sie feine Konsonanten wie „s“, „f“, „d“ und „t“ kaum unterscheiden.

Lesezeit: 2 min

In Deutschland gibt es verschiedene Anlaufstellen für eine Musiktherapie bei CI-Trägern. Eine davon ist das Deutsche Zentrum für Musiktherapieforschung (DZM), das ein fester Bestandteil der ambulanten CI-Rehabilitation am CI-Rehabilitationszentrum Heidelberg darstellt.

Lesezeit: 2 min

Laut Robert-Koch-Institut sind die FSME-Fallzahlen in Deutschland im vergangenen Jahr drastisch gestiegen. 2013 wurden 400 FSME-Fälle gemeldet, 2012 waren es lediglich 195.

Über “Endlich Wieder Hören”

Wenn Hörgeräte nicht mehr helfen, kann ein Hörimplantat die passende Lösung sein. Geschichten aus erster Hand helfen vielen Betroffenen eine Entscheidung zu treffen. "Endlich Wieder Hören" klärt auf, baut Ängste und Vorurteile ab und informiert Betroffene, Verwandte und Bekannte.

Teilen Sie diesen Inhalt