Initiative Endlich Wieder Hören

Initiative Endlich Wieder Hören

Aktuelles

Unterwegs im Ohr

Die sehr erfolgreiche Sonderausstellung im Naturhistorischen Museum Basel ermöglicht einen informativen, familienfreundlichen und höchst spannenden Erlebnisrundgang durch eines unserer wichtigsten Sinnesorgane. Die beiden MuseumsmitarbeiterInnen Anna Pevzner (Projektleiterin) und Loïc Costeur (Leiter Geowissenschaften und Wirbeltierpaläontologie sowie Kurator der Ausstellung), erzählen in diesem Interview, wie sie sich mit dem Thema Hören auseinandergesetzt haben.

Hörverlust kommt selten allein

Rund 10-12 Millionen Deutsche sind schwerhörig, Tendenz steigend. Eine Schwerhörigkeit betrifft nicht nur die Ohren, sondern hat deutlich weitreichendere Konsequenzen. Sie geht oft einher mit einem Verlust an Lebensqualität und auch mit einem höheren Risiko, in eine Depression zu schlittern.

Unsere Botschafter

Das Leben macht wieder Spaß. Wieder hören zu können ist einfach ein wunderbares Gefühl.

Franz aus Ebensee (Österreich)

„In den letzten Jahren habe ich in drei verschiedenen Hörwelten gelebt“, sagt Elisabeth. Von der Hörenden, zur Gehörlosen mit und ohne Gebärdensprache bis zur CI-Trägerin war es ein jahrzehntelanger Prozess. „In dieser Zeit habe ich sehr viel Lebenserfahrung gesammelt.“

Elisabeth aus Salzburg

Anstehende Termine

  • Die 66 - Seniorenmesse München

    Messegelände, 81823 München, Deutschland

    Nähere Informationen zur "Die 66" finden Sie hier: www.die-66.de

  • 9. Frankfurter Hörtag

    Universitätsklinikum Frankfurt Theodor-Stern-Kai 7, Haus 22 60590 Frankfurt am Main

    Eine Informationsveranstaltung zum Thema Weg aus der Schwerhörigkeit. Nähere Informationen finden Sie hier: download-infofolder

Leben mit Hörschwäche

Ein Hörverlust betrifft fast alle Lebensbereiche. Sei es im Beruf oder in der Ausbildung, im Familienleben oder in der Freizeit - wem das Hören schwerfällt, der muss im Alltag etliche Hürden meistern. Auch die Mitmenschen werden vor Herausforderungen gestellt, vor allem dann, wenn sie nicht wissen, wie sie damit umgehen sollen. In allen Fällen ist Aufklärung der wichtigste erste Schritt.

Experten

Dr. med. Michael Lerch, MBA

Helios-Kliniken Schwerin, Abt. für Akutgeriatrie und Frührehabilitation

Altersmedizin, Neurologie, Schwerpunkt: Versorgung von schwerhörigen, betagten und hochbetagten Patienten, Spannungsfeld Schwerhörigkeit und Demenz