Links überspringen
Hörpate-Hans-Peter

Hans-Peter 

aus Leutkirch im Allgäu (Deutschland)

Einseitig implantiert
Cochlea-Implantatnutzer
Einseitiger Hörverlust
Angestellter

Erfahrungsbericht Hans-Peter

Hans-Peter ist Botschafter weil:

Ich andere Menschen mit Hörverlust ermuntern will, die moderne Technik unbedingt zu nutzen.

1. Wann und warum ist dein Hörverlust aufgetreten? Und wie stark ist er?
Bereits im Kindergartenalter wurde mein Hörverlust diagnostiziert. Grund dafür waren häufige Mittelohrentzündungen, später ein Cholesteatom, das operiert wurde. Mehrere Operationen, die meine Gehörknöchelchen und mein natürliches Hörvermögen retten sollten, schlugen leider fehl.

2. Wie empfanden deine Familie und Freunde deinen Hörverlust?
Meine Familie hatte mich schon als Kind durch meine Hörprobleme begleitet und unterstützte mich auf der Suche nach einer besseren Lösung sehr. Im Bekanntenkreis stieß meine Schwerhörigkeit nicht immer auf Verständnis, im Gegenteil, manchmal wurde ich lächerlich gemacht, wenn ich etwas falsch verstand.

3. Wann und wie hast du von der Möglichkeit eines Hörimplantats erfahren?
Einer der Ärzte im Bundeswehrkrankenhaus machte mich auf das Mittelohrimplantat, die Vibrant Soundbridge, aufmerksam. In Eigeninitiative suchte ich nach mehr Informationen, denn mein HNO-Arzt kannte das System nicht.

4. Wie hast du die Entscheidung zum Hörimplantat abgewogen?
Ich merkte, wie ich immer isolierter wurde. Sobald mehrere Personen miteinander sprachen, konnte ich nicht mehr folgen. Die Nachteile meiner Schwerhörigkeit waren so deutlich, dass ich überzeugt war, mit Mittelohrimplantaten die richtige Lösung gefunden zu haben.

5. Wie erging es dir nach der Implantation?
Die Operation und der Heilungsprozess verliefen völlig normal, ohne Probleme.

6. Was hat sich seit deiner Implantation verändert? Was genießt du am meisten am wieder Hören?
Ich genieße es, kein Passstück im Gehörgang zu haben und einen natürlichen Klang zu hören. Der Tragekomfort ist bei der Vibrant Soundbridge viel höher als bei herkömmlichen Hörgeräten. Noch mehr genieße ich es aber, wieder dazuzugehören, weil ich überall besser verstehe: bei Gesprächen, am Telefon, in der Arbeit, im Kino, usw.

7. Was möchtest du Betroffenen und ihren Angehörigen mit auf den Weg geben?
Es ist eine völlig andere Welt, wenn man gut hört! Trauen Sie sich und nutzen Sie die angebotenen Hörmöglichkeiten!

X