Gerhard 

aus Hessen (Deutschland)

Beidseitig implantiert
Cochlea-Implantate
Fortschreitender Hörverlust
Kunsthändler in Rente

Gerhard ist Botschafter weil:

Ich hoffe, jene Menschen beraten zu können, die noch unsicher sind oder die Fragen haben.

Erfahrungsbericht Gerhard

1. Wann und warum ist dein Hörverlust aufgetreten? Und wie stark ist er?
Ich trug schon seit drei Jahrzehnten Hörgeräte. Über die Jahre hinweg verschlechterte sich mein Gehör so sehr, dass nicht einmal die stärksten Hörapparate mehr halfen.

2. Wie hast du persönlich den Hörverlust empfunden?
Mit Anfang 60 verstand ich fast nichts mehr, kein Hörgerät half. Die Folge war ein massives Burnout mit schwerer Depression.

3. Wann und wie hast du von der Möglichkeit eines Hörimplantats erfahren?
Mein niedergelassener HNO-Arzt informierte mich über die Möglichkeit eines Cochlea-Implantats. Mit 62 Jahren erhielt ich das erste CI auf der linken Seite, vier Jahre später dann das zweite auf der rechten.

4. Wie hast Du die Entscheidung zum CI abgewogen?
Ich war schwer depressiv und verzweifelt, weil ich nicht mehr kommunizieren konnte. Die Chance, wieder an mein früheres Leben anzuknüpfen, wollte ich nutzen.

5. Wie erging es Dir nach der Implantation?
Nach dem zweiten Eingriff war ich kurzzeitig etwas schwindlig, dieses Gefühl legte sich aber bald wieder.

6. Was hat sich seit deiner Implantation verändert? Was genießt du am meisten am wieder Hören?
Meine Kommunikation, egal ob privat oder beruflich, ist einfach sensationell seit ich Cochlea-Implantate habe. Am Golfplatz höre ich auch das „FORE“ wieder. Ich habe durch das CI wieder mehr Spaß und Freude am Leben bekommen!

7. Hatte dein Hörverlust und später das Implantat Auswirkungen auf deine Karriere?
Ich bin jetzt in Rente, arbeite aber nebenbei, teilweise ehrenamtlich, und das geht nur mit gutem Gehör.

8. Was möchtest du Betroffenen und ihren Angehörigen mit auf den Weg geben?
Wer fast nichts mehr versteht, kommt an einem CI nicht vorbei. Helfen kann man sich nur selbst. Die neue Lebensfreude ist einfach unbezahlbar.

Sie haben Fragen an Gerhard? Unter www.hoerpaten.de können Sie ihn direkt kontaktieren.

Über “Endlich Wieder Hören”

Wenn Hörgeräte nicht mehr helfen, kann ein Hörimplantat die passende Lösung sein. Geschichten aus erster Hand helfen vielen Betroffenen eine Entscheidung zu treffen. "Endlich Wieder Hören" klärt auf, baut Ängste und Vorurteile ab und informiert Betroffene, Verwandte und Bekannte.

Teilen Sie diesen Inhalt